Gold, 2 x Silber und Bronze beim internationalen Westerwald Cup

Am 28.03.2015 fand der internationale Westerwald Cup in Puderbach (RPF) statt, bei dem 103 Teams aus 11 Nationen mit insgesamt 778 Sportler an den Start gingen. „Der Westerwald Cup ist in diesem Jahr der Gradmesser zur Vorbereitung auf die Luxemburg Open Ende April und für die Landesmeisterschaft der Jugendlichen, die im Mai stattfindet.“ erklärt Volker Harren, der Trainer des Teams.

Bei den Kindern U12 -33kg fand Muhammed Özdemir nicht in das Turnier. Trotz guter Übersicht waren die Aktionen nicht klar genug. Muhammed schied in der Vorrunde aus. Dasselbe Schicksal teilte Jana Friedrichs, die in der Klasse U14 +50kg an den Start ging.

Tim-Luka Friedrichs hatte bei den Kindern U12 -38kg ebenfalls Anlaufschwierigkeiten. Zwar entschied er die erste Runde klar für sich, konnte danach aber nicht zulegen und landete in der Trostrunde. Hier kämpfte er sich auf den 3. Platz.

Im Kumite der Schüler U14 -48kg gab es in der Vorrunde kein Vorbeikommen an Mustafa Özdemir. Nahezu problemlos zog er ins Finale gegen Ilias Hounifa vom Champions Club aus Belgien ein. In der ausgeglichenen Begegnung unterlag Mustafa knapp und sicherte sich den 2. Platz.

Zita Hetzer startete in der Klasse Kumite Schüler U14 -50kg. Auch sie überzeugte in der Vorrunde und zog ins Finale gegen Nawel Ettaleb vom Champions Club aus Belgien ein. Hier konnte sich keine der Kontrahentinnen einen Vorteil verschaffen. Der Punktestand am Ende: unentschieden. Durch Kampfrichterentscheid unterlag Zita mit 2:3 Stimmen und war somit auf dem 2. Platz.

Das Kumite Team U12 mit Muhammed Özdemir, Tim-Luka Friedrichs und Felix Flasch konnte zum Ende der Veranstaltung nochmal zeigen was in ihm steckt. Nach den durchwachsenen Einzelstarts von Tim-Luka und Muhammed, war die Motivation entsprechend groß. Das Team Strassen aus Luxemburg wurde von Muhammed und Felix im Alleingang bezwungen. Zum Einzug ins Finale ging es gegen das Team des Champions Clubs aus Belgien. Felix überzeugte auch hier und entschied die erste Begegnung für sich. Tim-Luka erreichte in der zweiten Begegnung ein unentschieden. Im letzten Kampf machte Muhammed alles klar und das Team stand im Finale. Hier trafen die jungen Kämpfer auf Jeugt Fudoshin aus den Niederlanden. Das packende Finale entschied das Rhein-Neckar Team mit 2:1 und einem fulminanten Schlussspurt von Muhammed für sich. Das erste Gold in diesem Jahr für das Kumite Team der KG Rhein-Neckar, hochverdient.

Im Medaillenspiegel des Cups belegt die KG Rhein-Neckar mit nur 6 Starts Rang 22 von 103 Teams.