Gold und 2 x Bronze für das Team der KG Rhein-Neckar beim Westerwald Cup in Puderbach

Am Samstag, den 19.03.2016 fand der diesjährige internationale Westerwald Cup in Puderbach statt. Mit insgesamt 838 Nennungen von 103 Vereinen aus 11 Nationen ist der Westerwald Cup ein guter Gradmesser für alle Starter des Teams der KG Rhein-Neckar. Mit dabei waren die Schüler Muhammed Özdemir und Tim-Luka Friedrichs, die Jugendlichen Jana Friedrichs sowie Abdullah und Mustafa Özdemir und Emmanuel Shakarov, der in der Leistungsklasse startete.

Muhammed Özdemir fand nach seinen Erfolgen beim Rhein Shiai und dem Lions Cup in Österreich nicht in das Turnier. Die defensive Taktik ging hier nicht auf und bedeutete für ihn das Aus nach dem zweiten Kampf in der Vorrunde. Jana Friedrichs, die einen Tag zuvor etwas angeschlagen vom Skilandheim zurückkam, startete gut in das Turnier. Für sie kam das Aus, trotz guter Aktionen, ebenfalls in der zweiten Runde. Abdullah Özdemir war erstmals bei einem internationalen Turnier dabei. Noch unausgereift, beginnt er jedoch sich gut zu bewegen. Für ein Weiterkommen reichte es auch hier nicht. Mustafa Özdemir war unglaublich präsent in der Vorrunde, konnte das Poolfinale jedoch nicht gewinnen und kam in die Trostrunde. Im Kampf um den dritten Platz baute er nicht konsequent genug Druck auf und verlor.

In der Leistungsklasse -75kg erreichte Emmanuel Shakarov über die Trostrunde den 3. Platz, nachdem er in der Vorrunde gegen den späteren Poolsieger ausschied. Tim-Luka Friedrichs hingegen machte an diesem Tag Alles richtig. Gut dosiert bewegte er sich mal offensiv, mal defensiv und entschied die Vorrunde für sich. Im Finale blieb er konzentriert und machte den entscheiden Punkt mehr, gewann 2:1 und wurde verdienter Erster.

Im Team der Schüler u14 mussten Abdullah, Muhammed und Tim-Luka diesmal ohne die Unterstützung von Felix auskommen, mit dem sie im vergangenen Jahr gewannen. Jana, die das Team, wie im vergangenen Jahr coachte, traf die richtigen Entscheidungen. Leider konnten Abdullah und Muhammed sich gegen das Team des Landesverbandes Nordrhein-Westfalen nicht mehr steigern, weshalb das KG Rhein-Neckar Team in die Trostrunde kam, um dort gegen den letztjährigen Finalgegner, den Champions Club aus Belgien anzutreten. Hier lief wieder Alles nach Plan. Taktisch klug von Jana aufgestellt konnte die KG Rhein-Neckar den Champions Club mit 2:1 besiegen und wurde Dritter.

Mit Gold und zwei Bronze Medaillen erreicht die KG Rhein-Neckar, Platz 26 von 62 der insgesamt 98 platzierten Vereine. „Tim-Luka hat sich eindrucksvoll zurück gemeldet“ resümiert Volker Harren, der Trainer des Teams. „Sie können es Alle, unterliegen jedoch noch großen Schwankungen, was das Abrufen der Leistung angeht“ führt Harren aus.

An Ostern findet die Vereinsmeisterschaft des Karate Centrums Rhein-Neckar mit den TSG Karateka statt. Bereits am 02.04.2016 sind die Jugendlichen des Teams bei der Rheinland-Pfalz Open, dem nächsten großen Highlight vor der Landesmeisterschaft.