Unser Angebot

Karate für alle Altersgruppen

Karate bietet Raum für vielschichtige Bewegungsangebote. Diese orientieren sich am Alter und den Bedürfnissen der Menschen.

Minis / Kids

Karate für Minis / Kids

KaratePic-Kids-001Karate für die Minis von 6 – 8 und die Kids von 9 – 12 Jahren ist vielseitig und abwechslungsreich. Es fördert die altersgerechte Entwicklung sowohl körperlich, als auch geistig und macht dabei Spaß.

Das Training fördert Motorik, Koordination und Konzentration durch spielerische Übungsformen die zugleich soziale Kompetenzen entwickeln, wie den fairen, respektvollen Umgang miteinander.

Durch die Bewegungen im Karate werden viele Grundlagen für das schulische Lernen gefördert. So werden beispielsweise das räumliche Vorstellungsvermögen sowie die Gefühle für Geschwindigkeit, Zeit und Rhythmus und die kinästhetische Wahrnehmung entwickelt. Durch die vielfältigen Übungen im Karate nehmen die Kids ihre Umwelt sinnlich wahr. Ein funktionierendes Sinnessystem ist die Grundlage für motorisches und geistiges Lernen.

Die Seite für Kids beim DKV

Jugendliche

Karate für Jugendliche

KaratePic-Teens-001Karate entwickelt die körperlichen und koordinativen Fähigkeiten, denn insbesondere in der Pubertät sind körperliche Herausforderungen in vielerlei Hinsicht wichtig. Stress wird abgebaut sowie Konzentration und Motivation gefördert.

Durch das Training wird das Selbstvertrauen gestärkt sowie soziale Kompetenzen weiter entwickelt und gefestigt.

Erwachsene

Karate für Erwachsene

KaratePic-Erw-001Karate hält fit, ist gesund und kann bis ins hohe Alter trainiert werden. Dies bestätigt auch die Weltgesundheitsorganisation WHO, die Karate 2003 zum gesundheitsfördernden Sport erklärt.

Karate hält somit nicht nur Körper und Geist fit, sondern ist auch Ausgleich für Schule und Beruf und hilft das Selbstvertrauen zu stärken wodurch sich das tägliche Leben besser bewältigen lässt.

Inhalte

Das Wochentraining beinhaltet Fitness, Kumite, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung und Kata. Das Training fördert im hohen Maße die körperliche und geistige Entwicklung junger Menschen und steigert ihr Selbstvertrauen.

Fitness

Die Entwicklung der Motorik ist ein wesentliches Ziel und bildet die Grundlage für körperliches sowie insbesondere geistiges Lernen. Hier wird eine vielseitige Grundlage zur Entwicklung der Fertigkeiten und Fähigkeiten gelegt, die im Karate wichtig sind. Beweglichkeit, Schnelligkeit, Koordination, Ausdauer und Dosierung von Kraft sind Elemente des Wochentrainings.

Sicherheit

Im Teil Selbstbehauptung erlangen die Teilnehmer ein Bewusstsein für Bedürfnisse und Rechte, lernen diese zu formulieren, einzufordern und angemessen durchzusetzen. Ihre Wahrnehmung für Gefahren wird sensibilisiert und sie lernen welche Möglichkeiten sie haben Grenzen zu ziehen.

Der Teil Selbstverteidigung ist präventiv ausgelegt. Das Selbstbewusstsein wird gestärkt und die Wahrnehmung für Gefahren geschult. Berechtigte Interessen, wie die körperliche Unversehrtheit, werden angemessen durchgesetzt.

Kata

Die Koordination von Bewegungen ist wesentlicher Bestandteil im Karate. Sie wird im Kindesalter in sogenannten 4er-Blöcken trainiert und später zur Kata weiterentwickelt. Die Kata bildet den Rahmen um Abläufe zur Selbstverteidigung ohne Partner zu üben.

Kumite als Sport

Im Sport lernen wir und zu konzentrieren, mit Erfolg und Fehlschlägen um zu gehen und die Zusammenarbeit in einem Team. Sportkarate Kumite entwickelt die Motorik weiter, denn wir lernen mit unseren Fähigkeiten umzugehen und sie richtig einzusetzen. Wir lernen zu kooperieren, denn nur gemeinsam erreichen wir unsere Ziele. Karate als Sport fordert Disziplin, denn nur so behalten wir einen kühlen Kopf und können uns auf das Wesentliche konzentrieren. Wir nehmen Herausforderungen an und meistern sie.

Die Minis und Kinder starten mit Parcours. Parcours ist eine Geschicklichkeitsübung in der grundlegende Bewegungsformen der Reihe nach durchlaufen werden, bei denen Schnelligkeit, Sprungkraft und Koordination im Vordergrund stehen. 

Kumite am Ball ist die Demonstration von Techniken am stehenden Ziel und bildet die Vorstufe zum Kumite. Hier ist Präzision, Schnelligkeit und Kreativität gefragt. 

Im Sportkarate Kumite versucht jeder Teilnehmer Punkte durch Techniken zu erzielen, die keine Trefferwirkung erzielen dürfen. Gewertet werden Arm- und Beintechniken zu Kopf und Körper, sowie Feger und Würfe mit abschließender Technik. Ziel ist es, ruhig und beharrlich Chancen zu suchen, zu kreieren und zu nutzen.

Knights

Die Knights sind das Leistungssport orientierte Kumite Team der Metropolregion. Durch stetiges Training, immer neue Herausforderungen und Wettkampfeinsätze, entwickeln sie ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten weiter. Die Knights streben sportlich das höchste Wettkampfniveau der WKF an und persönlich Selbständigkeit, Zielorientierung und Vorbildfunktion. Hierbei werden sie durch die Knights Academy unterstützt.

Die Knights entwickeln ihre Fähigkeiten, wie Athletik, Koordination, Technik und Anwendung altersgerecht und belastungsgesteuert am Leistungszentrum des KCRN.